Epilepsy

Aus Das Epilepsy Wiki
Version vom 3. August 2012, 13:25 Uhr von Akku (Diskussion | Beiträge) (Änderungen von SharonHoward (Diskussion) rückgängig gemacht und letzte Version von Akku wiederhergestellt)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Haeder-epi.jpg

Bitte beachten Sie die Lizenz-Seite! Sie ist für dieses Projekt gültig!


Die Epilepsy

... ist eine Erweiterung des Mikrokopters, die bei empfindlichen Personen epileptische Anfälle auslösen kann, da sie ein Gewaltig Lichtspektakel macht.

48 Helle LEDs sind im Kreis angeordnet und werden durch einen Prozessor einzeln angesteuert.

Neuigkeiten

  • Server umstrukturiert
    • Die Firmware-Sammlung für die Epilepsy ist auf der Firmware-Seite zu finden
  • Betaphase: Anbindung Epilepsy an den Rückkanal Jeti Duplex
    • Übergabe der Daten FC/NC an Jeti Box
    • Konfiguration Epilepsy über Jeti box


  • Testphase: Optischer Variometer
    • Rotblinken == Fallen
    • Blaublinken == Steigen


  • Testphase: Optischer Lipowarner
    • Rot und Blau blinken sehr schnell

Aufbau der Epilepsy

Zum Aufbau der Epilepsy haben wir eine eigene Seite gemacht: Aufbau

Verkabelung der Epilepsy

Zunächst einmal ist es nötig, die Epilepsy an den Akku anzuschließen (ob über einen Schalter oder nicht sei jedem selbst überlassen. Auf der Epilepsy ist eine Multifuse, die Schlimmes verhindert, wenn auf der Platine ein Kurzschluß entstehen sollte - ein Kurzschluß in der Zuleitung ist dadurch aber nicht abgesichert => Absturzgefahr!)

Anschluß des Akkus

Der Spannungsanschluß ist richtig zu polen! bei Falschpolung wird die Diode D49 leitend und die Mulifuse F1 unterbricht den Stromkreis - das geht nicht verzögerungsfrei und es müssen ca. 3A fliesen - dünne Zuleitungen können empfindlich warm werden!

Kommunikation mit der FC

(Verkabelungsplan muß noch eingestellt werden)

Die Kommunikation mit der FC läuft derzeit über RxD und TxD, deshalb gilt: PC und FC dürfen nicht gleichzeitig an die Epilepsy!

Die Epilepsy wird mit folgenden Anschlüssen an die FC angeschlossen:

TxD Epilepsy (Pin 3 Stecker "STK500") => RxD FC (Pin 1 Universalschnittstelle)

RxD Epilepsy (Pin 8 Stecker "STK500") => TxD FC (Pin 9 Universalschnittstelle)

Nachdem die beiden schon eine Masseverbindung über den LiPo haben, ist eine weitere Masseverbindung nicht nötig.

Die Taster

Mit den beiden Tastern auf der Epilepsy kann man die verschiedenen Modi Einstellen.

Die Taster müssen so lange gedrückt werden, bis die rote LED kurz blinkt um ein Schalten zu bewirken.

Taster Mode

Mit dem Taster "Mode" wird zwischen Hand- und Funke-modus umgeschaltet.

Wenn die Grüne LED leuchtet, können die einzelnen Modi der Epilepsy via 6-fach Schalter über einen RC-kanal (Eingang an PPM) umgeschaltet werden.

Blinkt die Grüne LED, können die Modi mit dem Taster "Set" geschaltet werden.

Taster SET

Im "manuellen Mode" werden mit diesem Taster die einzelnen (Blinke-) Modi der Epilepsy durchgeschaltet

Epilepsy-Tool

Hier geht es zum EPI_Tool - Das Programm zum Auslesen und Einspielen der Daten in die Epilepsy

z.Zt. ist das Epi-Tool leider noch nicht verfügbar!

Epilepsy-Simulator

Wie wirkt die Animation?

Einfach mit dem E.A.S._-_Epilepsy_Animation_Simulator austesten!

Technische Daten

Platinengröße: 126mm Durchmesser

Befestigungsbohrungen: Im Mikrokopter-FC-Raster

In der Mitte ist ein 30mm-Loch für die Kabeldurchführung (Dann kann man die Epilepsy auch unter die FC bauen)

Gewicht: fertig bestückt ca. 35g - hängt von den LEDs ab (3 od. 5 mm)

Spannungsversorgung: 9-13V (3S-LiPo)

Achtung! Um die LiPo-Energie möglichst effizient auszunutzen, haben wir auf einen Spannungsregler für den LED-teil der Schaltung verzichtet - das heißt natürlich, daß die Epilepsy einen 4S-Lipo nicht verträgt!

Stromaufnahme: Je nach LED-Programm